Jugend

Schachdiplome erlangt

Schachdiplome
Die zwei ältesten Teilnehmerinnen aus der Anfängergruppe der Jugendlichen der Schachfreunde Hünstetten haben vor Ostern in einem Test nachgewiesen, dass sie nach einem halben Jahr Training nun die Grundkenntnisse des Schachspiels beherrschen.
Sie mussten sowohl Aufgaben zur Regelkunde z.B. der Rochade als auch Spielzüge wie Schlagen einer ungedeckten Figur, Verteidigen eines Angriffs durch Wegziehen oder Decken, aber auch Mattkombinationen richtig lösen. Wir gratulieren 𝐅𝐚𝐛𝐢𝐞𝐧𝐧𝐞 𝐑𝐚𝐜𝐡𝐞𝐥 und 𝗠𝗮𝘁𝗶𝗹𝗱𝗮 𝗗𝗲𝘄 zu diesem Erfolg.
Sowohl in dieser Trainingsgruppe der 12 – 17-Jährigen, die montags ab 18.15 im DGH Kesselbach trainieren, als auch im Erwachsenen-Anfängerkurs, der am 2.5. montags um 20 Uhr startet, sind noch Plätze frei.
Anmeldungen werden unter info@schachfreunde.org und unter 0160/96353774 gerne entgegengenommen.

Freie Plätze für 12-17jährige

Schachkids
🅵🆁🅴🅸🅴 🅿🅻ä🆃🆉🅴 🅱🅴🅸 🅳🅴🅽 🆂🅲🅷🅰🅲🅷🅺🅸🅳🆂!
Jungs und Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren können sich nun wieder bei den Schachfreunden Hünstetten anmelden. Es gibt wieder freie Plätze. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.
𝙎𝙘𝙝𝙖𝙘𝙝 𝙢𝙖𝙘𝙝𝙩 𝙨𝙘𝙝𝙡𝙖𝙪. Das sagt zumindest die Trierer Schulschachstudie. Aber vor allem macht es auch Spaß. Und man lernt eine Menge dabei: Konzentration, vorausschauendes Denken und Verantwortung für das eigene Handeln. Außerdem ist Schach faszinierend, denn es gibt ungefähr 10 hoch 120 denkbare Schachpartien – mehr als im Universum Atome vorhanden sind.
Am Anfang wollen die Kids meistens eines: 𝐝𝐞𝐧 𝐆𝐞𝐠𝐧𝐞𝐫 𝐬𝐜𝐡𝐧𝐞𝐥𝐥𝐬𝐭𝐦𝐨̈𝐠𝐥𝐢𝐜𝐡 𝐬𝐜𝐡𝐚𝐜𝐡𝐦𝐚𝐭𝐭 𝐬𝐞𝐭𝐳𝐞𝐧. Wie das am besten geht, das erklärt unserer Jugendtrainer Florian Lesny. Er ist hessischer Jugendmeister und unterrichtet bereits seit Oktober letzten Jahres die kleinen und großen Schachtalente aus Hünstetten und Umgebung.
Bei Interesse bitten wir um vorherige Anmeldung über die im Flyer genannten Kontaktdaten. Das Jugendtraining findet 𝐦𝐨𝐧𝐭𝐚𝐠𝐬 𝐮𝐦 𝟏𝟖:𝟏𝟓 𝐔𝐡𝐫 𝐢𝐦 𝐃𝐆𝐇 𝐊𝐞𝐬𝐬𝐞𝐥𝐛𝐚𝐜𝐡 (1. Stock) statt.

Erfolgreicher Start der Jugend-Vereinsmeisterschaft

Am 7.3. fand das erste Turnier der diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaft im Schnellschach der Schachfreunde Hünstetten statt. Dabei hatte jeder Spieler 10 Minuten Bedenkzeit pro Partie, sodass auch schnelle Entscheidungsfindung vonnöten war.

𝐍𝐞𝐮𝐞 𝐄𝐫𝐟𝐚𝐡𝐫𝐮𝐧𝐠

Die 15 Teilnehmer im Alter von 5-16 Jahren duellierten sich in zwei nach Spielstärke getrennten Gruppen in jeweils 5 Runden. Da es für alle das erste Turnier war, war neben der Vorfreude auch die Aufregung sehr groß, da niemand genau wusste, was ihn oder sie zukommen würde.
𝐌𝐚𝐭𝐢𝐥𝐝𝐚 𝐃𝐞𝐰 𝐝𝐢𝐞 𝐒𝐭𝐚̈𝐫𝐤𝐬𝐭𝐞
In der Gruppe der älteren und stärkeren Teilnehmer konnte sich am Ende die 16-jährige Matilda Dew durchsetzen, indem sie alle Partien gewann. Ein beachtliches Ergebnis! Auf den Plätzen zwei und drei folgten Priti Bill und der erst 10-jährige Elias Ballau, für den ein Platz auf dem Treppchen auch als großer Erfolg gewertet werden kann, waren einige Gegner doch schon eindeutig älter.
𝐄𝐚𝐦𝐨𝐧 𝐋𝐞𝐧𝐳 𝐛𝐞𝐢 𝐝𝐞𝐧 𝐉𝐮̈𝐧𝐠𝐞𝐫𝐞𝐧 𝐠𝐚𝐧𝐳 𝐯𝐨𝐫𝐧𝐞
Bei den Jüngeren konnte sich Eamon Lenz fast genauso souverän durchsetzen, er gab nur ein Unentschieden gegen den schlussendlich Zweitplatzierten Finn Schmid ab. Dritter wurde Nik Wagner.
𝐅𝐚𝐳𝐢𝐭
Unterm Strich stand am Ende ein gelungenes Fazit, da neben vielen spannenden Partien auch viel Erfahrung für weitere Turniere gesammelt werden konnte.
(Bericht: Jugendtrainer Florian Lesny)

Schach – jetzt geht´s wieder los!

Auch wenn die Corona-Pandemie weiterhin Vorsicht abverlangt, laufen in Hünstetten wieder die Aktivitäten in Sachen Schach an. Und das auf mehreren Ebenen: Kindergarten, Vereinsjugendtraining sowie Erwachsenen-Spielbetrieb.

Im Kindergarten Görsroth bietet Michael Busse zurzeit freitags die Schach-AG an. In 2 Gruppen mit je 8 Kindern wird kräftig geübt. Vorletzte Woche gab es Hampelmannschach, letzte Woche stand das Springeräpfelspiel an. Und demnächst steht die Bärenthaler Bauernkloppe auf dem Programm. Die Kids haben bei diesen Spielformen ihren Spaß und lernen dabei noch etwas dazu.

Bei den Schachfreunden Hünstetten fand am 25. Oktober das erste Kinder- und Jugendtraining statt. Übungsleister ist der hessische Jugendmeister im Online-Schach, Florian Lesny. Er durfte ebenfalls 16 Kinder begrüßen, und zwar im Alter von 5 bis 16 Jahren. Die Einhaltung des Hygienekonzepts hat gut funktioniert. Die jungen Nachwuchsspieler und -spielerinnen wurden bereits mit einem Übungsheft ausgestattet. Natürlich erhoffen sich die Schachfreunde, dass das eine oder andere Talent längerfristig dabei bleibt und vielleicht irgendwann auch die Aktivenmannschaft verstärkt.

Und auch bei den Erwachsenen geht es wieder los. Der Spielbetrieb in der Bezirksklasse soll im November wieder aufgenommen werden. Ein Termin steht noch nicht fest, aber die offiziellen Meldungen wurden abgegeben. Unser Team steht schon in den Startlöchern.

Aktuelle Informationen zu unseren Aktivitäten findet man auf www.schachfreunde.org. Wir freuen uns auch über erwachsene Trainingsgäste: immer montags um 20 Uhr im DGH Kesselbach (1. Stock).