neue und alte Gesichter bei den Vereinsmeisterschaften

Aus Vereinskameraden werden plötzlich Gegner: Das kann bei Vereinsmeisterschaften schon mal passieren. Aber was für einen besseren Test könnte es geben, bevor wir in die nächste Punktrunde starten? Diese beginnt übrigens am 9. Oktober, und dort werden wir dann gegen Wiesbaden & Co. antreten.

Aktuell geht es aber noch darum, den besten Spieler in unseren Reihen zu finden. Den Auftakt gab es Anfang September mit drei Partien. Im Bild sehen wir die Paarungen Lesny-Kirsch (1:0), Lüders-Hörner (0:1) und Müller-Diener (1:0). Besonders gefreut hat uns, dass wir mit Dr. Frank Diener einen langjährigen ehemaligen Spieler wieder erstmalig bei uns begrüßen konnten. Zudem kam Eric Lüders erstmalig zu uns. Während der TV-Serie „Damengambit“ hat er mit dem Schach angefangen. Dies hat so gut geklappt, dass er beinahe unseren langjährigen Vereinsmeister Herbert Hörner besiegte.

Schauen wir mal, wie die weiteren Spiele verlaufen. Favorit ist in jedem Fall Florian Lesny. Er gibt bei uns Jugendtraining, spielt aber selbst in der Oberliga. Also keine Chance für uns alle – oder doch? Wir werden sehen…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.