Makkabi Wiesbaden

Knappe Niederlage bei Makkabi Wiesbaden

Unsere Schachmannschaft verlor vergangenen Sonntag (22.05.22) knapp mit 1,5 : 2,5 bei Makkabi Wiesbaden. Die Wiesbadener haben mit die beste Jugendarbeit im Bezirk und treten traditionell mit einer sehr jungen Mannschaft an.

Unsere Cracks taten sich gegen die Nachwuchsstars von Makkabi sehr schwer. Wir kämpften nicht nur gegen die gegnerischen Figuren, sondern auch gegen die immer wieder stehenbleibenden Schachuhren. Unser Spieler Heinz Schaffrin musste als erstes die Segel streichen. Seine Kontrahentin hatte am Ende einfach mehr Material übrig. Volker Mühlschlegel hatte mehr Erfolg. Sein gut und gerne 70 Jahre jüngeres Gegenüber spielte zwar stark mit, Volker konnte aber den Sack zumachen. Michael Busse einigte sich mit seinem Gegner in ausgeglichener und ruhiger Stellung auf Remis. So kam es letztlich auf Karlheinz Kober an, der zwar über 3 Stunden lang kämpfte, aber am Ende doch noch unterlag.

Im Bild die Räumlichkeiten von Makkabi im WestCenter Wiesbaden, im schicken Schachbrettdesign.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.