Sᴄʜᴀᴄʜꜰʀᴇᴜɴᴅᴇ Hᴜ̈ɴsᴛᴇᴛᴛᴇɴ – SK Gᴇɪsᴇɴʜᴇɪᴍ 2,5 : 1,5

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte unsere Mannschaft am Sonntag wieder einen Sieg landen.
Die längste Partie lieferte am ersten Brett Michael Busse. Nachdem er im Mittelspiel einen Vorteil verschenkt hatte, rückte er seine Bauern vor und konnten einen davon schließlich in eine Dame umwandeln. Damit war der Sieg quasi perfekt.
An Brett zwei einigte sich Heinz P. Schaffrin mit seinem Gegner in ausgeglichener Stellung auf Remis.
Unser Vereinsvorstand Michael Kirsch musste leider Federn lassen. Er startete einen gefährlichen Mattangriff, sah sich dann aber einem Turmspieß ausgesetzt, aus dem es kein Entkommen gab.
Den Sieg perfekte machte unser Neuzugang aus Taunusstein, Volker Mühlschlegel. Zeitweise waren drei Figuren seines Gegners ungedeckt, so sehr schnürte Volker seinen Kontrahenten ein.
Nach 7 Spielen ist Hünstetten nun Tabellenvierter. In zwei Wochen steht schon das nächste Spiel gegen den Dritten Makkabi Wiesbaden an.
Schachfreunde Hünstetten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.